Edgar Dürholt
Visitors' Book
Ancestors Dürholt
Ancestors Strunk
Family
Friends
Profession
Hobbies
Journeys from A - M
Alaska Denali Flight
Alaska Kluane Flight
Alaska-Canada 96 1
Alaska-Canada 96 2
Argentina 99
Australia
Belize 16
Brasil 77 u 99
Birma 79
China
Czech Rep.
Dom. Republik 16
Donaufahrt 15
Egypt
France
Galapagos 80
Grand Cayman 16
Griechenland
Hongkong
Hungary, Budapest 98
India
Indonesia
Italy
Jamaika 16
Japan
Jordanien Photos 90
Kanada
Kenia, Tansania 75
Korea Photos 73
Malaysia
Maledives 06
Mauritius 03
Mexiko
Micronesia Truk 73
Monaco
Mongolia 74
Marokko 2015
Journeys from N - Z
Sitemap
Hotel Apartment
Beach

Mauritiusreise im Juli 2003

Wir waren im Herbst 2002 nach Südafrika gezogen und wollten im hiesigen Winter, der regnerisch sein kann, uns für 10 Tage in wärmeres Wetter begeben.

Wir buchten uns 10 Tage im Bel Mar Plage ein, der Flug mit Air Mautitius war eingeschlossen.

Vom Flughafen zum Hotel ist es etwa 1 Stunde Fahrt mit dem Auto. Man fährt durch Gegenden, die man nachts nicht alleine passieren möchte. Alles wirkt ziemlich schmuddelig, Plastikbeutel und Unrat liegen überall rum.

Das Hotel wurde angeblich komplett renoviert, doch davon scheint unser Zimmer nicht betroffen zu sein. Auf der Terrasse hängen Stromkabel aus der Steckdose. Wir reklamieren und bekommen ein anderes Zimmer, doch dort ist der Balkon undicht! Wir sind begeistert!

Am Frühstücksbuffet, das wirklich sehr gut aussieht und gut sortiert ist, speisen die Spatzen mit!! Die Spatzen sitzen auf den Speisen und picken an Brot und allem herum was ihnen schmeckt! Am Tisch muss immer einer sitzenbleiben, weil sonst die Spatzen auf dem Teller sitzen würden. Es ist schlichtweg ekelerregend, denn die Kerle lassen natürlich auch ihre Häufchen überall ab. Wir beschweren uns und der Hoteldirektor entschuldigt sich, aber an den Spatzen kann er nichts machen. Alle Hotels haben dieses Problem!

Der Hotelstrand sah bereits kurze Zeit nach einer Reinigung so aus wie auf dem Bild! Weiter als 50 m konnte man nicht rausschwimmen, da dort motorisierter Wassersport stattfand!

Die Umgebung der Hotels ist recht trostlos, im Dorf ist es dreckig und man ist froh wieder im Hotel zu sein.

Wir hatten u. a. das Hotel gebucht, weil 2 Golfplätze zum Hotel gehören und die Nutzung kostenlos ist! Die Plätze sind interessant und auch in gutem Zustand gewesen. Allerdings musste man auf dem Links-Platz ein Cart nehmen, das aber hoch berechnet wurde. So kann man es auch machen.

Beim Ausschecken musste ich dann die Rechnung reklamieren, da sich dort Getränke befanden, die wir überhaupt nicht getrunken hatten! Das brachte mir eine süffisante Bemerkung der Dame des Hotels ein und ihr anschließend eine weitere Beschwerde von mir beim Direktor.

Zum Abschluss der Reise hat dann Air Mauritius noch meinen Golfbag zertrümmert. Als erste Bemerkung von Air Mauritius auf meine Reklamation kam die Aussage, dass das Gepäck ja schließlich kostenlos transportiert wurde. Eine echt indische Anmerkung, die man später zurücknahm und einen Teil des Bags finanziell ersetzte.

Eine rundum gelungene Reise!!??